Restaurierungen in Hofheim - Lorsbach, Alt Lorsbach 9
Werner Lauer
Telefon 0160 6043871 oder Festnetz 06192 24297
Restaurierung in schonender Art und Weise -
wo immer möglich, bei Erhaltung vorhandener Substanz
Auffrischen oder Erneuerung von Schellackpolituren
Wachsoberflächen
Verleimen instabiler Sitzmöbel
Vermittlung von Polsterarbeiten und Stuhlgeflechten einschließlich vorausgehender Beratung und wenn nötig, auch vorausgehende Oberflächen- und Holzarbeiten.
Gängigmachen klemmender Schubladen
Neugestaltung von Möbeln, die anders nicht mehr zu retten sind -
Beispiele siehe unten

Weitere Beschreibung soll folgen - versprochen!

Bei Fragen können Sie auch eine Mail schreiben an

post@antiekemoebel.de


ich antworte so schnell wie möglich!

Im Bild zu sehen ist eine "gerettete" Deckeltruhe: Diverse lose Furniere niederleimen, diverse Furnierfehlstellen ergänzen, Schellackoberfläche erneuern auf Kundenwunsch.




KÜNSTLICHE NEUERUNGEN tauchen auf: Differenzen / Gegenstände in neuen Kontexten:



Bühne klein

Rudis Geschenk - unnahbar

alles für die Reise

Eine Arbeit aus grauer Vorzeit meines Schaffens: ein rheinhessisches Zylinderbüro.

Holzkunst
Angewandte Kunst: Vitrinentisch mit Vollauszug - Schubladen, diese abschließbar.

Neu im Programm:
immer wieder mal neue Objektkästen

Neuer Guckkasten: aus 2013,
Titel eingebettet
HOLZ / DAUNEN / EISENBAHN / FARBE

unsere neueste "Ware" :
Werk aus HOLZ UND HAAREN

























Kleiner Zwilling (Solingen)

The Art of being clever
Ansammlung von Cleverness

Ältere Arbeit: Stuckierter Spiegel, "vergoldet",
Empirestil mit Applikationen: Abguss vom Original
Verschiedene Größen auf Wunsch lieferbar

Pfaffennische
Holz vom Nussbaum / Porzellan

PARADE
Spielzeug / Holz / Glas

Feingeist (Nicht Hammerklavier)

Fisch embedded ohne Echtfisch

Ausflugsgaststätte zum Hirschen
Collage hinter Glas:
 Stoff / Kunststoff / Holz / Metall / Papier

Zapf

Lieferung von künstlerisch gestalteten Beistelltischen

Ein Schrank in neuer Fassung
Farbfassungen - wie immer - sind Geschmackssache

derselbe noch mal

Die Variante in WeißGrau
Ein Möbel, das anders nicht mehr zu retten war, aber auch zu schade, um an der Straße zu landen.












































Collage von Bernd Pfeufer, ca. 1985
"Schaukelplakat"











Art-Deco Vitrine in schwarz,
2 - türig, original Scheiben und Böden. Um 1930
VERKAUFT!

Barwagen und Schiff verkauft!





Tisch Kirschbaum um 1900, Platte 154 cm x 74 cm, noch roh in diesem Bild, Platte ist mittlerweile mit Hartwachsöl behandelt und benutzfertig.
Gedrechselte Beine aus Buche, Zargen Kirschbaum, Schallackoberfläche.
4 Stühle: verkauft!
Klavierhocker: Verkauft!






Eine ganz leckere Nussecke! Schön gerundeter Eckschrank mit interessanter Gestaltung der Tür; die Platte mit "Tortenfurnier"
Ein edles Biedermeiermöbel um 1820, reine Schellackoberfläche

VERKAUFT!!



eine weitere Ansicht:
Große Auswahl an alten Rahmen
Plus:
Eine alte Truhe in neuem "Kleid"

Dies ist das Foto "nachher" - sprich nach der Restaurierung einer kirschfurnierten Kommode





Der Deckel der oben genannten Kommode "vorher"

Ein frei gestalteter Schreibtisch für eine Marmorplatte

Waschtischgestell für Schirn - Cafe, Frankfurt, Breite ca. 2,80 mtr

Bearbeiteter bzw. polierter Schnitt einer ansonsten unberührten Wurzelknolle

                                                                                                                             Fertig polierte Kommode; klassische Schellackoberfläche

Eine nach Kundenwünschen hergestellte Tischplatte zu einem barocken Gestell.

Ein sehr ausgefallener Nähtisch aus Kirschholz, massiv. Schellackoberfläche.

Ein Schrank aus Nussbaum massiv nach Beseitigung schwerer Brandschäden.





Ein alter Schrank in neuer Fassung.




Ein seltenes Schreibmöbel, Kirsche massiv, Herkunft evtl. Schweiz



Originalbeschläge aus Messing mit Datierung ca. 1825

Zur Beachtung
Zum guten Schluß noch ein Hinweis auf einen / meinen Lieferanten für Sägefurniere - auch aus alten Hölzern, teilweise mit historischen Oberflächen - mit Sitz in Mainz. Besuchen Sie seine Webseite http://www.peter-ambach.de/
oder schreiben Sie eine E-Mail an peter.ambach@web.de

Top